BAURECHT

Die Rechtsnormen zum Baurecht regeln sowohl die Bebaubarkeit bzw. Nutzung von Grundstücken im Verhältnis zum öffentlichen Recht als auch die privatrechtlichen Verhältnisse zwischen den an der Baumaßnahme Beteiligten.

ÖFFENTLICHES BAURECHT

Als Teilgebiet des besonderen Verwaltungsrechts umfasst das öffentliche Baurecht die Gesamtheit der Rechtsvorschriften, die die Zulässigkeit und die Grenzen der baulichen Nutzung des Bodens umfasst.

Dies betrifft insbesondere Rechtsfragen zur Errichtung, bestimmungsgemäßen Benutzung, wesentlichen Veränderung oder Beseitigung baulicher Anlagen. Unsere Mandanten profitieren bei der Beantwortung aller baurechtsbezogenen Fragen mit öffentlich-rechtlichem Bezug von unserer langjährigen Erfahrung.

Wir stehen unseren Mandanten insbesondere im Genehmigungsverfahren vom Zeitpunkt der Bauantragstellung bis zur ggf. erforderlichen gerichtlichen Durchsetzung des Rechtsanspruchs auf Erteilung einer Baugenehmigung mit kompetenter Beratung zur Seite und prüfen dabei sowohl die grundsätzliche Möglichkeit einer baulichen Nutzung als auch das im konkreten Fall vorhandene Baurechtspotenzial.

PRIVATES BAURECHT

Neben dem öffentlichen Baurecht regelt das private Baurecht das Zustandekommen von Bauverträgen und deren Abwicklung. Wie vertreten Ihre Interessen bei sämtlichen Angelegenheiten, die mit dem Bauvorhaben in Verbindung stehen und zwischen den am Bau beteiligten Vertragspartnern abgewickelt werden müssen, u.a. bei Mängeln oder anderen Leistungsstörungen.